jump to content immediately

Zielgerichtet gegen Krebs: Für jede Form von Krebs eine Therapie

Nicht jeder Krebs ist gleich. Daher fordern unterschiedliche Krebsarten auch unterschiedliche Therapien. Sowie nicht jeder Mensch und jede Erkrankung die gleichen Eigenschaften hat, ist auch jeder Tumor anders. Zielgerichtete Medizin (Target Medicine) hat die Aufgabe, diese herauszufinden und punktgenau zu therapieren.
Dabei richtet sich diese Form der Behandlung gegen die jeweilige Molekularstruktur des Tumors bzw. die biologischen Eigenschaften der Krebsart. Sie sollen die Quelle des Krebses ausfindig machen und Wachstumssignale von Geschwüren und Tumoren unterdrücken.

In einer Reihe von Tests wird zunächst herausgefunden, für welchen Menschen, welche Behandlung in Frage kommt. Target Theraphy wird meist zur Unterstützung von Chemo- oder Strahlentherapie durchgeführt und soll bestmögliche Ergebnisse und ein verringertes Risiko von Begleiterscheinungen bewirken. Da es sich hierbei jedoch um sogenannte neue Medizin handelt, sind wie bei allen anderen Therapien, Risiken und Nebenwirkungen nicht zur Gänze ausgeschlossen.

Studien und Tests

In einer Studie von 2015 haben australische Wissenschaftler herausgefunden, dass zum Beispiel Vitamin E, Krebsstammzellen eliminiert. Dies passiert jedoch nur, wenn eine ausgewogene Versorgung mit allen wichtigen Mineralstoffen vorliegt. So konnte unter dieser Voraussetzung einwandfrei festgestellt werden, dass Vitamin E schlecht für den Krebs ist, aber im Fall eines Selenmangels, diesen sogar unterstützen kann. So geschehen bei Teilnehmern einer Studie, die durch das US-National Cancer Institute finanziert wurde.

Diese Tests zeigen, dass sich in der Wissenschaft einiges tut, um mit den verschiedenen Bestandteilen von Krebs fertig zu werden. Man kann allerdings auch selbst etwas dafür tun, um das Krebsrisiko deutlich zu senken. So befinden sich in unterschiedlichen Lebensmitteln, Konzentrationen von Vitamin E, die dieses Vorgehen unterstützen. Von künstlichen Präparaten mit Vitamin E wird dringend abgeraten, da nicht jede Form von Vitamin E Wirksamkeit gegen Krebs ist. Anders verhält es sich mit Lebensmitteln, in denen sich bereits dieses Vitamin befindet.

Die Idee hinter der Target Therapie

Zu Beginn einer jeden Krebserkrankung steht eine Krebsstammzelle. Diese sind es auch, die dafür sorgen, dass der Krebs immer weiter wächst. Der Krebs taucht immer wieder im Körper auf, auch wenn er zunächst von der Chemotherapie besiegt zu sein schien. Der Grund hierfür liegt an den Metastasen, welche die Krankheit in anderen Teilen des Körpers gebildet hat. Da diese nicht von der Chemo- oder Strahlentherapie eliminiert wurden, bilden sich dort neue Tumore.

Durch die zielgerichtete Therapie werden auch die versteckten Metastasen aufgespürt und die Chance alle Krebszellen und Metastasen zu erwischen, wird deutlich erhöht. Bei Stammzellen handelt es sich um unsterbliche Zellen. Sie verstecken sich im Körper und verharren in einer Art Ruhephase. Erst bei Beendigung der Chemotherapie werden sie wieder aktiv. Dann erst beginnen sie, sich zu teilen und der Krebs kehrt zurück. Daher ist es besonders wichtig, dass die Krebsforschung Methoden entwickelt, die diese Stammzellen aufspürt und vernichtet.

24h Pflege in Krebs on Dezember 05 2017 » Comments are closed.